Menu Close

Aktuelles

Liebe Patientinnen, liebe Patienten

Wir möchten Sie bitten zum Schutz unseres Personals und unserer übrigen Patienten zunächst nur telefonisch mit unserer Praxis Kontakt aufzunehmen (02103-240444) wenn Sie

  • die Abklärung einer SARS-CoV-2 Infektion wünschen
  • oder sich wegen allgemeinen Erkältungssymptomen bzw. Durchfallerkrankungen bei uns vorstellen wollen

Entweder Sie werden direkt zu einem unserer behandelnden Ärztinnen bzw. Ärzte durchgestellt oder wir rufen Sie umgehend zurück. Bitte halten Sie Ihre Krankenkassendaten bereit.

Patienten, die direkt die Abklärung einer SARS-Infektion (COVID 19) wünschen oder Fragen haben, wenden sich bitte an die Notfallnummer der Kassenärztlichen Vereinigung KVNO: 116 117 – hierzu gibt es auch eine APP: www.116117.de – oder an die Hotline des Gesundheitsamts Mettmann: 02104 – 993535

Das Land Nordrhein-Westfalen hat jetzt ein Bürgertelefon eingerichtet – erreichbar von 8:00 bis 18:00: 0211 – 9119 1001; entsprechend dazu gibt es eine Webseite: www.land.nrw/corona.de bzw. eine e.mail Adresse: corona@nrw.de

Bitte beachten Sie auch den Info-Brief der KV: https://www.kbv.de/media/sp/Patienteninfo_Coronavirus.pdf

Bitte denken Sie beim Betreten und beim Verlassen der Praxis an die Händedesinfektion.

Leiden Sie unter Husten und/oder Niesen im Rahmen eines leichteren Infekts tragen Sie bitte eine Mundschutzmaske – diese ist in unserer Praxis erhältlich.

Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass wir aktuell auf das Händeschütteln zur Begrüßung verzichten wollen.

Links zu aktuellen Informationen:

https://www.kvno.de/60neues/2020/coronavirus/index.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://www.kreis-mettmann.de/Weitere-Themen/Gesundheit/Ansteckende-Krankheiten/Coronavirus

Allgemein gilt: die zu erwartenden Risiken sind nach den bisherigen Erfahrungen als mäßig einzustufen. Wir raten dazu die allgemeinen Hygieneregeln des Robert-Koch-Instituts (siehe Link oben) einzuhalten. Meiden Sie wenn möglich Großveranstaltungen. Wenn Sie selbst etwas zu Ihrem Schutz beitragen möchten stärken Sie ihr Immunssystem mit einer ausgewogenen, vitamin- und ballaststoffreichen Kost, reduzieren Sie Alkohol und Lebensmittel mit freiem Zucker und sorgen Sie, wenn möglich,  für ausreichend Bewegung.

Ihr Praxisteam